Playa de Bollullo

Playa de Bollullo - Teneriffa Nord

Playa de Bollullo mit Teide

Der Playa de Bollullo ist einer der schönsten Naturstrände im Norden von Teneriffa. Dieser dunkle Sandstrand liegt rund vier km östlich des Touristenzentrums von Puerto da la Cruz im Verwaltungsbezirk von La Orotava.

Vom Ortsteil „La Paz“ in Puerto da La Cruz kann man in rund einer Stunde einen schöne Wanderung durch einige Bananenplantagen bis zum Playa de Bollullo machen oder man fährt mit dem Auto bis nach El Rincon. Hier kann man den Wagen stehen lassen und die restliche Wegstrecke von vielleicht 2 km zu Fuß gehen. Wer gut im Rangieren mit dem Auto ist kann aber auch fast direkt bis zum Playa de Bollullo fahren - die sehr kleine Straße bietet aber nur wenige Stellen an denen man den Gegenverkehr passieren lassen kann und direkt am Zugang zum Strand gibt es nur wenige Parkplätze direkt an der Straße. Als Alternative bleibt nur ein kostenpflichtiger Parkplatz den einer der örtlichen Grundstücksbesitzer auf einem der Felder eingerichtet hat.

Playa de Bollullo Playa de Bollullo

An der Straße etwa 100 Meter über dem Strand gibt es auch eine der typischen spanischen Tascas, ein kleines Restaurant mit einheimischen Gerichten. Von der Terrasse kann man bei einem kühlen Getränk einen wunderschönen Überblick über den Playa de Bollullo bis hin nach Puerto de la Cruz genießen kann.

Da der Playa de Bollullo in einer Bucht umrahmt von einer Steilküste liegt, muss man einen Treppenweg hinab nehmen. Unten angekommen wird man aber von feinem, schwarzen Lavasand begrüßt und kann die häufig stürmischen Wellen genießen. Aber genau hierauf sollte man auch achten und wie an allen Stränden auf Teneriffa immer die Beflaggung beachten. Bei einer roten Flagge herrscht striktes Badeverbot, und das sollte man beherzigen. An fast Teneriffa Stränden gibt es unberechenbare Unterwasserströmungen die Lebensgefährlich sein können.

Blick nach Puerto de la Cruz Blick nach Puerto de la Cruz

Unter der Woche ist am Playa de Bollullo recht wenig los da er vorrangig von Einheimischen genutzt wird. An Wochenenden und an Feiertagen sollte man sich aber überlegen ob man den Playa de Bollullo ansteuert - schon allein wegen der angespannten Parksituation.

Etwas weiter östlich liegen die kleineren Strände Lomo Roman und der Playa de los Patos die beide gerne als FKK Strände auf Teneriffa genutzt werden. Bei Ebbe sind sie gut über einen Strandweg zu erreichen. Bei hohem Wasserstand ist der Strandweg aber unpassierbar und es bleibt nur ein abenteuerlicher Pfad entlang einer Plantagenmauer. Dieser Pfad schlängelt sich durch die wilde Natur und führt teilweise wie ein Tunnel durch Büsche und an einigen Stellen muss man über hohes Wurzelwerk steigen. Wieder andere Wegabschnitte sind so schmal und liegen direkt zwischen der Plantagenmauer und der Steilwand, das man schon etwas Mut braucht um den Weg weiter zu begehen. Interessant ist dann das man nach diesem Naturpfad auf einem von einer langen Betontreppe begrüßt wird über die man dann den Weg wieder hinab zum Strand beschreiten kann. Einige weitere Betonruinen zeugen dann ebenfalls davon, das hier wieder einmal ohne Baugenehmigung versucht wurde den Strand touristisch zu erschließen.

Schmaler Pfad nach Playa Lomo Roman Schmaler Pfad nach Playa Lomo Roman
Playa Lomo Roman Playa Lomo Roman

Playa de Bollullo TeneriffaDer Playa de Bollullo bei Puerto de la Cruz ist einer der schönsten Naturstrände im Norden von Teneriffa.
La OrotavaSanta Cruz de TenerifeES